Kundenstopper Standard 32 mm / Gehrung, DIN A1 | jansen-display.de

Kundenstopper Standard 32 mm / Gehrung, DIN A1

  • Kostengünstiger doppelseitiger Kundenstopper mit zwei aufmontierten Klapprahmen. Der Rahmen hat ein 32mm starkes Profil. Durch das erhöhte Gewicht der robusten Metall-Rückwand ist der Austeller besonders stabil und standfest. UV-beständige Antireflexfolie zum Schutz Ihres Posters. Auch als wetterfeste Ausführung erhältlich. Der Kundenstopper ist mit Ecken auf Gehrung für einen perfekten Übergang an den Kanten. Waren, welche als "auf Lager" gekennzeichnet sind werden in der Regel sofort versandfertig gemacht. Andere Kundenstopper und verschiedene Modelle der Aufsteller finden SIe in unserer Übersicht. Besonders Alu-Aufsteller in verschiendenen DIN Größen sind für eine aufmerksamkeitsstarke Werbebotschaft zu empfehlen.

    Der Überblick:
    • doppelseitiger aluminium Plakatständer
    • Format DIN A1
    • 32mm starkes Profil
    • UV-beständige Antireflexfolie
    • Ecken auf Gehrung oder Rondo
    • leichter/schneller Wechsel der Poster
Wählen Sie die Eigenschaften Ihres Produkts:
Bitte wählen Design
Bitte wählen Art der Ecken
Mehr als 20 Stück auf Lager, Sofort versandfertig
  • 61,91 € exkl. MwSt.
  • inkl. MwSt. 73,67 €
  • zzgl. Versandkosten
  • ab 10 Stück 58,82 €
  • ab 25 Stück 55,88 €
Sie brauchen eine größere Menge? Wir rufen Sie an.
+
-

Eigenschaften Kundenstopper Standard 32 mm / Gehrung, DIN A1

Technische Daten
Länge (mm) 744
Breite (mm) 639
Höhe (mm) 1094
Nettogewicht (kg) 9,2
Gesamtgewicht (kg) 12,34
Eckentyp Gehrung
Material Aluminium / Plastic PP / Metall
Möglichkeit für eigenes Branding Ja
Installation Freistehend
Vorderseite Antireflex 0,5 mm
Rückseite Metallrückwand
Faltbar Ja

Zubehör

Detaillierte Produktbeschreibung Kundenstopper Standard 32 mm / Gehrung, DIN A1

Rechtlicher Hinweis:
Darf man seine Kundenstopper einfach in den öffentlichen Starßenraum stellen? Es ist eine Grauzone, aber genaugenommen ist es ohne Genehmigung nicht erlaubt.
Was also tun? Einfach beim Ordnungsamt der jeweiligen Stadt nachfragen und eine Sondergenehmigung einholen. Außerdem empfiehlt es sich die Nutzung von Werbeflächen direkt im Mietvertrag des Geschäfts zu vereinbaren.